Stellenangebot – pädagogische Fachkraft in Vollzeit (39 Stunden) m/w/div

Stellenangebot – pädagogische Fachkraft in Vollzeit (39 Stunden) m/w/div

Stellenausschreibung

Wir sind ein Träger der freien Jugendhilfe und als solcher eine Einrichtung für stationäre, ambulante und flexible Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Für unsere traumapädagogische Intensivwohngruppe für Mädchen in Werne suchen wir ab sofort

pädagogische Fachkraft in Vollzeit (39 Stunden) m/w/div

 (Sozialarbeiter*in, Sozialpädagoge*in, Heilpädagoge*in, Erzieher*in oder vergleichbare Ausbildung).

 Wir erwarten eine abgeschlossene Ausbildung und Bereitschaft, sich im Team die Arbeit für traumatisierte Mädchen zu organisieren und durchzuführen. Kreativität und Durchsetzungsvermögen sind wichtig, wünschenswert sind einschlägige Berufserfahrungen und Interesse an aktivierender Elternarbeit, da die Arbeit auf einem systemischen Konzept basiert.

Wir bieten eine anspruchsvolle und weitgehend selbständige Tätigkeit in einem pädagogischen Team mit Teamberatung, Fachberatung und Fortbildungsmöglichkeiten.

Die Bezahlung erfolgt nach BAT- KF (neu) und zusätzlicher Altersvorsorge (KZVK)

Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie über unsere Homepage http: // www.kew-ggmbh.de

Haben Sie an unserer Stellenausschreibungen Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die Sie bitte unter Angabe „Betreff  IWG „Echtzeit“ an folgende Adresse oder auch gern per E-Mail senden:

Stellenangebot – pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit

Stellenangebot – pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit

Stellenausschreibung

 

Wir sind ein Träger der freien Jugendhilfe und als solcher eine Einrichtung für stationäre, ambulante und flexible Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Für unsere Intensivwohngruppe für Kinder in 44536 Lünen suchen wir

ab sofort oder später

pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit
(Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagogen*innen, Heilpädagogen*innen, Erzieher*innen oder vergleichbare Ausbildung). 

Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium im Sozialwesen oder eine Erzieherausbildung. Die Bereitschaft zu Teamarbeit, flexiblem Arbeitseinsatz und Nachtarbeit wird vorausgesetzt. Kreativität und Durchsetzungsvermögen sind wichtig. Wünschenswert sind einschlägige Berufserfahrung sowie traumpädagogische oder systemische Zusatzqualifikation.

Wir bieten eine anspruchsvolle und weitgehend selbständige Tätigkeit. Für uns sind fortwährende Weiterbildungen, Fachberatung und wöchentliche Teamberatung selbstverständlich

Die Bezahlung erfolgt nach BAT- KF (neu) und zusätzlicher Altersvorsorge (KZVK).

Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie über unsere Homepage http: // www.kew-ggmbh.de

Haben Sie an unserer Stellenausschreibungen Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die Sie bitte unter Angabe „IWG Sinnvoll“ an folgende Adresse oder auch gern per E-Mail senden:

 

 

Kinderheim Erziehungshilfen Werne gGmbH
Frau Kristina Sollich
Overwegstr. 31
44625 Herne

 

Per Mail an:
ksollich@kew-ggmbh.de
Tel. 02323/99494-56

Stellenausschreibung pädagogische Fachkraft (m/w/div) in Vollzeit (39 Stunden)

Stellenausschreibung pädagogische Fachkraft (m/w/div) in Vollzeit (39 Stunden)

Stellenausschreibung

Für unser systemisch-traumapädagogisches Angebot für Fetale Alkohol Spektrumsstörung (FAS) in Werne suchen wir ab 01.10.2022 oder später 

pädagogische Fachkraft (m/w/div) in Vollzeit (39 Stunden)
(Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagogen*innen, Heilpädagogen*innen, Erzieher*innen oder vergleichbare Ausbildung).

Von zentraler Bedeutung für uns ist, dass Sie eine Persönlichkeit sind, die Freude am Kontakt mit Kindern und Jugendlichen hat, systemische Neugier auf die Zusammenarbeit mit Familien besitzt und auch gern mal um die Ecke denkt in diesem FASzienierenDen Arbeitsbereich.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium im Sozialwesen oder eine Erzieherausbildung. Die Bereitschaft zu Teamarbeit, flexiblem Arbeitseinsatz und Nachtarbeit wird vorausgesetzt. Kreativität und Durchsetzungsvermögen sind wichtig. Traumpädagogische oder systemische Zusatzqualifikationen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Wir bieten eine anspruchsvolle und weitgehend selbständige Tätigkeit in einem pädagogischen Team mit Teamberatung, Fachberatung und Fortbildungsmöglichkeiten.

Wir sind ein Träger der freien Jugendhilfe und als solcher eine Einrichtung für stationäre, ambulante und flexible Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. 

Die Bezahlung erfolgt nach BAT- KF (neu) und zusätzlicher Altersvorsorge (KZVK)

Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie über unsere Homepage http: // www.kew-ggmbh.de

Haben Sie an unserer Stellenausschreibungen Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die Sie bitte unter Angabe „Betreff Gruppe Einzigart-ICH“ an folgende Adresse oder auch gern per E-Mail senden:

Kinderheim Erziehungshilfen Werne gGmbH
Frau Kristina Sollich
Overwegstr. 31
44625 Herne

Per Mail an:
verwaltung@kew-ggmbh.de

Das Abenteuer ECHTZEIT 2022

Das Abenteuer ECHTZEIT 2022

Das Abenteuer ECHTZEIT 2022

Es war einmal ein sonniger und wunderschöner Juli, wo sich sieben mutige Zwerginnen auf in den Urlaub machten. Vollgepackt und aufgeregt auf das neue Abenteue, setzten sich die 7 Zwerginnen in ihr treues Ross und ritten geschwind in das verrückte Land des Bad Bentheim. Die Zwerginnen waren: Naseweiß-Bleef – die neugierigste aller Zwerginnen, die modische Anfe – die hübscheste aller Zwerginnen, die abenteuerlustigste aller Zwerginnen Erfie, die weise Älteste der Zwerginnen Silf und die schläfrigste aller Zwerginnen, Vika. Begleitet wurden sie durch zwei alte Zwerginnen, die wussten, wie viel Schabernack die jungen Zwerginnen im Kopf hatten und zumindest für ein wenig Recht und Ordnung Sorge tragen wollten.
Im verrückten Land des Bad Bentheim gab es viele aufregende Abenteuer zu bestreiten. Sie stellten sich den wildesten Tieren und bestritten große Seen, trotz der zwergischen Abscheu davor, nass zu werden. Sie ritten mit ihrem Ross in ein noch weiter entferntes Land, das Königreich des Käses und der Tulpen, regiert von der Königin Ensche. Dort deckten sie sich mit neuen, ungekannt schönen Zwerginnenkluften ein, die die zwei ältesten von ihnen, auf der angesagten Zwergenparty zur Schau stellen konnten.
Doch wie so oft, in den magischen Abenteuern der Zwerginnen, war dies noch lange nicht das Ende.
So schöpften sie tagsüber auch Kraft im kühlen Schatten der Zwergenhöhle. Dort vergnügten sie sich die Zeit mit der Kristallkugel die den Zwerginnen viel Lachen bescherte. Die angesammelte Kraft nutzen sie, um sich in den späten Stunden beim nervenaufreibenden Spiel „Die zwölf magischen Blätter des Waldes“ zu duellieren.
Einige der Zwerginnen überwanden die Abscheu vorm Wasser nahezu komplett und wagten gleich mehrmals den Sprung ins kühle Nass. Am Ende des Abenteuers schritten drei tapfere Zwerginnen zur Tat und suchten auf der hohen Burg des Trollkönigs nach einem goldenen Schatz. Doch fanden sie ihn nur in einem viel zu tiefen Kerker, den ihre kurze Zwerginnen-Arme nicht erreichen konnten. Und das obwohl zwei von ihnen noch während ihres Abenteuers ihre zwergischen Geburtstage feierten…nur wachsen taten sie trotzdem nicht.
So kehrten sie alle ohne Goldtaler in den Taschen, aber voller neuer Eindrücke ganz reich zurück in die echte Zeit. Nach diesen aufregenden Abenteuern mussten die Zwerginnen-Mägen wie jedes Jahr nach ihren langen Streifzügen wieder gut gefüllt werden- mit allerlei wäldischen Leckereien. Danach bleib nichts mehr zu sagen als „…und wenn sie nicht gewachsen sind, dann zwergen sie noch heute“.

Verwunschene Grüße von der schläfrigsten aller Zwerginnen- eurer Vika.

Märchenhafte Sommerferien….

Märchenhafte Sommerferien….

Märchenhafte Sommerferien….

Nachdem die lang ersehnten Sommerferien 2022 gestartet waren, hieß es für die Wohngruppe ECHTZEIT schon in der zweiten Ferienwoche „auf in die Ferienfreizeit!“. Und das nicht nur für einen kurzen Abstecher, sondern für zwölf lange Tage voller Spaß, (Ent-)Spannung, sportlicher Aktivitäten, Kultur und gleich zwei Geburtstagen. So war der Bulli schnell gepackt und am 04.07. hieß es „Auf nach Bad Bentheim“. Dort angekommen wurden Zimmer aufgeteilt, die Couch eingesessen, die hauseigene Terrasse genossen und einfach mal die Seele baumeln gelassen. Aber auch außerhalb des Ferienparks gab es noch viel zu entdecken. So sorgte ein Zoo-Besuch, für strahlende Kinderaugen und rundete den 17. Geburtstag einer unserer ECHTZEITlerinnen perfekt ab. Aber auch ein Ausflug nach Enschede mit ausgiebiger Shoppingtour ließ die Herzen unserer Mädels höherschlagen und ruck-zuck waren alle mit neuen Lieblingsoutfits eingedeckt. Einige dieser Outfits wurden dann auch während eines kleinen Highlights der Freizeit (zumindest für unsere zwei „Großen“) ausgeführt und es ging ab in die Disco und auf die Tanzfläche. Nach zwei Jahren Pandemie, in denen die beiden Mädels ihre 16. und auch 17. Geburtstage gefeiert hatten- ohne dies mit einem Discobesuch mal so richtig auszukosten- natürlich etwas ganz Besonderes.
Doch damit war es noch lange nicht vorbei und die Zeit wurde gefüllt mit einem bunten Potpourri an Freizeitangeboten, bei denen für jede etwas dabei war. Wollten die einen am liebsten jeden Tag ins kühle Nass des Schwimm- und Freibades um die Ecke hopsen, genossen andere lieber den kühlen Schatten unseres Ferienhauses, um abends genug Power und ein kühles Köpfchen zu haben für die verschiedensten Gesellschaftsspiele. Die Sonne genossen die ECHTZEITlerinnen gleich zweimal bei einer schönen Tretboottour und am letzten Tag der Freizeit wurde die Burg Bentheim erklommen, wo viele Fotomotive, aber leider kein Schatz zu finden waren. 
Am Morgen der Abreise wurde dann noch die erste Volljährigkeit in knapp vier Jahren ECHTZEIT mit kleinem Kuchen und großem Ständchen zelebriert. Danach hieß es „alle Frauen ab in den Bulli, jetzt geht’s heimwärts!“.

Zurück in Werne konnten alle einmal kurz durchatmen, sich und das Reisegepäck sortieren und wie jedes Jahr ging es dann zum Abschluss noch einmal gemeinsam Essen bei unserem liebsten mongolischen Restaurant.
So ging die Freizeit der Wohngruppe ECHTZEIT mit vollen Mägen, Köpfen und Herzen wie im Fluge vorüber und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. 
Um die Vorfreude noch etwas schöner zu gestalten und schon einmal ein wenig zu träumen, kommt hier noch ein ganz märchenhafter Rückblick auf unsere Freizeit, wie immer von einer unserer ECHTZEITlerinnen verfasst. Also viel Spaß beim Schmunzeln und Träumen mit der zauberhaften Reise der ECHTZEIT Zwerginnen.

Keine Angst vor schweren Themen…

Keine Angst vor schweren Themen…

Keine Angst vor schweren Themen…

Keine Angst vor schweren Themen…

Die KEW hat 4 frischgebackene Traumapädagoginnen mehr!

Insgesamt gut 1,5 Jahre haben sich Sarah Nigge, Janina Goetzke, Ann-Christin Hennecke und Lena Hensel nach dem Curriculum der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) beim fachpool Herne zu Traumapädagoginnen ausbilden lassen, um mit ihrem Wissen Kinder, Jugendliche und Familien bei uns in den Wohngruppen und im Ambulanten Dienst der Einrichtung mit Herz und Verstand noch hilfreicher begleiten zu können.

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns mit euch!

S. Niggge, J. Goetzke, L. Hensel mit Ausbilderin und Einrichtungsleitung K. Sollich

 

 

Frühjahrsputz im Garten – bei ECHTZEIT blüht was…

Frühjahrsputz im Garten – bei ECHTZEIT blüht was…

Frühjahrsputz im Garten – bei ECHTZEIT blüht was…

Schwupps, da saß ECHTZEIT schon wieder in Quarantäne, und was macht man, wenn man das Haus nicht verlassen kann? Genau, im Garten sitzen. Aber soooo schön war der ja nun nach dem Winter noch nicht so richtig. Also hieß es planen, planen, planen.

Die Lösung hieß: Stauden und Rindenmulch. Nach der Quarantäne ging es also auf zum Shoppen. So viele Säcke Rindenmulch hatten die Mädchen noch nie getragen, da kann frau schon mal ins Schwitzen kommen. Dann hier noch Steine schrubben und dort ein wenig oder naja: auch ein bißchen mehr- Unkraut zupfen.

Nach mehreren Wochen Gartenarbeit und Engagement wurde der Garten von Tag zu Tag ansehnlicher. Natürlich durfte auch ein Grillabend hier und da nicht fehlen.

Und: wie auf den Fotos zu sehen, ist der Garten total schön geworden, sogar incl. einer Ecke zum „Posen“ für Fotos…

Aber ehrlich? War auch manchmal echt anstrengend! Jetzt freut sich die ECHTZEIT nur noch auf stundenlanges Sonnenbaden..,

Wie erklären wir Erwachsenen unseren Mädels nur, dass das mit dem Unkraut so eine Sache ist…

Lieber Leser*innen, Sie wissen, was ich meine…

Folgend mal ein paar Vorher-Nachher Bilder. Toll, oder?

Viele Grüße, Ihre J. Goetzke, Gruppenleitung

 

 

Neue Einrichtung bei Eigensinn

Neue Einrichtung bei Eigensinn

Neue Einrichtung bei Eigensinn

Nanu, was war denn bei EIGENSINN los? Über mehrere Wochen wurden viele Kartons und Pakete ins Haus getragen, immer wieder war Hämmern oder der Akkuschrauber zu hören. In der „ältesten“ Wohngruppe der KEW wurde neu eingerichtet! Alle Bäder wurden neu möbliert, ebenso bekam das Wohnzimmer eine Modernisierung. Am meisten aber wohl freuten sich die Jungs über die Möglichkeit, ihre Zimmer zu überarbeiten. Da war für jeden etwas dabei, von der neuen Schlafcouch für den Zweitältesten bis zur fast vollständigen Neueinrichtung zweier Kinderzimmer!
Gemeinsame Fahrten zum Möbel auswählen und einkaufen waren ebenso an der Tagesordnung wie das gemeinsame Abbauen der alten Möbel und das Aufbauen der neuen Errungenschaften… Insbesondere in den Bädern packte das Handwerkerteam der KEW mit an, ganz viel schafften die Jungen mit ihren BetreuerInnen aber auch in eigenen Aktionen. Wie man ein Regal aufbaut, dass wissen jetzt auch die Jüngsten bei Eigensinn! So wurden die Jungen in den gesamten Prozess mit eingebunden und konnten ihren eigenen Lebensraum aktiv mitgestalten.
Für einige der Jungen war es auch wichtig, sich bei der Umgestaltung Zeit zu lassen, um die Veränderung auch gut annehmen zu können. Mittlerweile ist alles geschafft, die Ergebnisse sind klasse und erstaunlicherweise bleibt so manches Kinderzimmer jetzt auch viel ordentlicher!

Wie schön, dass Sie, liebe/r Leser*in, durch diesen Bericht mal Einblick in eine unserer Wohngruppen erhalten. Sie sehen: Schlafsaal war gestern! Heute versuchen wir in der Heimerziehung „unseren“ Kindern individuelle Wohlfühl-Atmosphäre anzubieten.
Und häufig beteiligen sich übrigens auch die Eltern der bei uns lebenden Kinder an der Gestaltung des Kinder- und Jugendzimmers für ihr Kind. Darüber freuen wir uns dann besonders, denn: so sollte es sein…
Vielen Dank für deinen Bericht, liebe Carla Reygers!

pädagogische Fachkraft m/w/div. in Vollzeit

Stellenausschreibung

 

Wir sind ein Träger der freien Jugendhilfe und als solcher eine Einrichtung für stationäre, ambulante und flexible Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. 

Für unser systemisch-traumapädagogisches Angebot für Fetale Alkohol Spektrumsstörung (FAS) in Werne suchen wir ab sofort

 

pädagogische Fachkraft m/w/div. in Vollzeit (39 Stunden)

(Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagogen*innen, Heilpädagogen*innen, Erzieher*innen oder vergleichbare Ausbildung).

 

Von zentraler Bedeutung für uns ist, dass Sie eine Persönlichkeit sind, die Freude am Kontakt mit Kindern und Jugendlichen hat, systemische Neugier auf die Zusammenarbeit mit Familien besitzt und auch gern mal um die Ecke denkt in diesem FASzienierenDen Arbeitsbereich.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium im Sozialwesen oder eine Erzieherausbildung. Die Bereitschaft zu Teamarbeit, flexiblem Arbeitseinsatz und Nachtarbeit wird vorausgesetzt. Kreativität und Durchsetzungsvermögen sind wichtig. Traumpädagogische oder systemische Zusatzqualifikationen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Wir bieten eine anspruchsvolle und weitgehend selbständige Tätigkeit in einem pädagogischen Team mit Teamberatung, Fachberatung und Fortbildungsmöglichkeiten.

Die Bezahlung erfolgt nach BAT- KF (neu) und zusätzlicher Altersvorsorge (KZVK)

Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie über unsere Homepage http: // www.kew-ggmbh.de

Haben Sie an unserer Stellenausschreibungen Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die Sie bitte unter Angabe „Betreff Gruppe Einzigart-ICH“ an folgende Adresse oder auch gern per E-Mail senden:

 

 

Kinderheim Erziehungshilfen Werne gGmbH

Frau Kristina Sollich                                                        
Overwegstr. 31
44625 Herne

Per Mail an:
verwaltung@kew-ggmbh.de
Tel. 02323/99494-56