Ferienfreizeit 2019 EIGENSINN und ECHTZEIT

Ferienfreizeit 2019 EIGENSINN und ECHTZEIT

Die beiden Intensivwohngruppen EIGENSINN und ECHTZEIT fuhren in der vierten Sommerferienwoche in einen niederländischen Ferienpark. Die Gruppen wohnten in unterschiedlichen Häusern, verbrachten jedoch auch Zeit zusammen. Bei gemeinsamen Aktionen, wie einer Fahrradtour, Bowlen, Kinderdisco oder Schwimmen, konnten sich die Kinder und MitarbeiterInnen beider Gruppen besser kennenlernen. Die Ausflüge in den Kerngruppen nutzen die Kinder, um eine intensive Zeit außerhalb der Alltagsroutine miteinander zu verbringen. So fuhr die Mädchenwohngruppe ECHTZEIT einen Tag ans Meer und genoss eine Kanutour auf dem See. Die Jungs von EIGENSINN verbrachten Zeit auf dem Fußballplatz und waren ausgiebig Shoppen. Außerdem entdeckten beide Gruppen die analoge Spielwelt für sich ;-). Es wurde bei einigen Partien UNO oder Monopoly gezittert und mitgefiebert. Besonders die Älteren zeigten abends ihre Wortgewandtheit beim „Tabu“ spielen. Alle Kinder und TeamerInnen hatten eine gute Zeit mit vielen Aktionen und Ausflügen.

Wir konnten den Alltag hinter uns lassen und freuen uns schon auf die nächste Freizeit!

Geburtstagstorten…

Wenn bei ECHTZEIT Geburtstag gefeiert wird…gibt´s tolle Torten nach Wunsch:

Mal ganz verspielt in zartem Rosa oder auch knallig, wie die Gryffindor-Farben aus „Harry Potter“!

Das Team hat alles gegeben! Respekt!

Und für echte Fans: wer findet den „Schnatz“…

 

School´s out Party: Das Sommerfest der KEW

Am 13.Juli war es wieder so weit: endlich der erste Ferientag! Wie auch im letzten Jahr hatte die Gruppe Nottuln der KEW wieder zum Sommerfest eingeladen.

Mit Hüpfburg, Grillwürstchen und „Cocktailbar“ wurden die Gäste mit guter Stimmung begrüßt. Die Hüpfburg wurde schnell in Besitz genommen und auch das tolle Außengelände lud zum Spielen ein. Jede unsere Gruppen hatte ein Spiel für die Gemeinschaft vorbereitet und so kam mit Schwungtuch, Wurfspielen und anderen Spielideen erst gar keine Langeweile auf.

Ein wunderbarer Beginn der Sommerferien – da waren sich alle einig! Vielen Dank für das schöne Fest!

Jetzt beginnen die Gruppe ihre Urlaubsfahrten vorzubereiten. Ob nach Ungarn, Österreich oder in die Niederlande – ich bin ganz sicher, dass alle hinterher sagen: War das schön…

Wir werden hier weiter berichten.

Allen BesucherInnen dieser Seite wünschen wir sonnige und erholsame Ferien! Und: wie berichten im September wieder…

Tschüüüß, Ihre Kristina Sollich, Heimleitung

Trainingsraum bei EIGENSINN

Jetzt ist er fertig!

Der An- und Entspannungsraum in der Intensivwohngruppe EIGENSINN.
Ermöglicht wurde diese tolle Ausstattung durch großzügige Unterstützung der Town&Country-Stiftung, wie wir weiter unten schon berichtet haben.
Bei EIGENSINN leben zurzeit 6 Jungen im Alter zwischen 9 und 17 Jahren, die sich freuen, jetzt einen so „coolen“ Raum zur Verfügung zu haben.
Na Jungs, dann man ran an die Geräte…natürlich unter fachkundiger Anleitung!

 

Rodeln in Winterberg…

 

Rodeln in Winterberg…


Ein ganz wunderbares Rodel-Wochenende verlebten unsere Kinder der Wohngruppe SINNVOLL in Winterberg im Sauerland. Wie praktisch, dass es am Rodelhang auch einen Schlittenlift gab… vorher war die Sorge nämlich groß, wie man es wohl anstellen sollte, die Schlitten immer wieder den Berg hinauf zu ziehen.

Zurück in der Ferienwohnung gab es dann heißen Kakao für die durchgefrorenen RodlerInnen, um die roten Nasen wieder aufzutauen. „Das machen wir jetzt jedes Jahr! Das war toll!“
Okay, hoffen wir also auch im nächsten Winter auf viel Schnee!
Herzlichen Dank an dieser Stelle an Familie Völlmecke, die uns unentgeltlich ihre Ferienwohnung zur Verfügung gestellt hat!

 

 

 

 

 

 

 

Friseursalon Haar+Lieb spendet 500 Euro für die KEW in Werne

Friseursalon Haar+Lieb spendet 500 Euro für die KEW in Werne
Eine Spende über 500 Euro nahm Heimleiterin Kristina Sollich (links) von Irina Hartlieb (rechts) und ihrem Team entgegen.
FOTO: KEW Kippelt

Eine Spende über 500 Euro hat das Kinderheim Erziehungshilfen Werne (KEW) vom Friseursalon Haar+Lieb in Werne erhalten. Heimleiterin Kristina Sollich nahm jetzt den Scheck von Friseurmeisterin Irene Hartlieb für die Kinder und Jugendlichen entgegen, die von der KEW betreut werden. „Wir werden das Geld unter anderem für Ferienfreizeiten verwenden“, freut sich die Leiterin der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung. Im Namen der Kinder, die bei der KEW leben, bedankte sie sich herzlich bei Irina Hartlieb, ihren Mitarbeiterinnen sowie Kundinnen und Kunden. Der Friseursalon hatte entschieden, in diesem Jahr auf Geschenke für die Kunden zu verzichten und das damit eingesparte Geld den Kindern und Jugendlichen der KEW zu geben.

Die KEW arbeitet im Rahmen des Kinder- und Jugendhilfe-Gesetzes im Auftrag verschiedener Jugendämter, unter anderem für die Jugendämter Werne und Lünen. Zum Angebot gehören ambulante Hilfen für Familien, die in der eigenen Wohnung leben, ebenso wie verschiedene stationäre Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Werne, Ascheberg, Nottuln und Lünen.