Was uns wichtig ist

Was uns wichtig ist

 

Verhaltensauffälligkeiten und Problemlagen unserer Kinder, Jugendlichen und Familien verstehen wir
systemisch grundsätzlich als deren subjektiv sinnvolle Lösungsversuche, ihre Lebenssituationen zu bewältigen,
und begegnen diesen mit Respekt und Wertschätzung.

Wir gestalten Lebensräume… – ressourcenorientiert!

Wir begeben uns mit unseren Kindern, Jugendlichen und deren Familien auf die Suche nach alternativen Lösungen,
richten unseren und ihren Blick auf ihre Ziele, ihre Stärken und ihre Eigenverantwortlichkeit.
Eigene Selbstwirksamkeit und Bedeutsamkeit für sie wieder erfahrbar zu machen, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir gestalten Lebensräume… – lösungsorientiert!

Klienten sind Kunden, sie sind also kundig für ihr Problem. Wir vertrauen auf das Selbsthilfepotential
jedes einzelnen Menschen. Mit aktivierender Unterstützung gelingt es Menschen ihre eigenen Perspektiven und
Lösungen wieder zu entdecken. Nur selbstentwickelte Problem-Lösungen sind tragfähig und nachhaltig.

Wir gestalten Lebensräume… – beziehungsorientiert!

Vor der Er-ziehung kommt die Be-ziehung.
In unsrem professionellen Handeln bieten wir Beziehung an. Wir sind in unseren Handlungen transparent,
konsequent und sinngebend. Mit Wertschätzung und Empathie möchten wir die mit uns gestalteten Lebensräume
zu „sicheren Orten“ für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern machen.